Detektei Astrata internationale Ermittlungen. Internethetze, Cybermobbing, Stalking, öffentliche einseitige falsche Bloßstellung, Terroranrufe, Bedrohung! Sie lernen jemanden kennen und erfahren später wen Sie nicht kannten?

 

917726bc-2e34-4e09-a5dd-9c7fd5934e23

 

Sie lernen jemanden kennen und erfahren später wen Sie nicht kannten?

 

Detektei Astrata unterstützt Sie als Opfer. Wie Sie am besten mit oben genannter Angelegenheit umgehen!

Ein Beispiel aus unserem Alltag, wie Sie mit solchen Menschen aus unserer beruflichen Perspektive umgehen und Erfolg haben werden, sollten Sie öffentlich bloßgestellt werden.

Aber auch gegen Fakeprofile welche Sie denunzieren, können wir etwas unternehmen. Auch wenn der Datenschutz nicht die Namen des Peinigers herausgeben möchte.

Im Jahre 2016 wurden wir beauftragt von einer Mandantin eine vermisste männliche Person zu finden.

Gleichzeitig erfuhr die Detektei, das auch die Polizei den Mann suchte welcher sich im Gefängnis befand.

Durch unsere Vorarbeit und den Austausch mit der Polizei erfuhren Detektei Astrata und die Polizei  mit wem sie es zu tun hatten.

Es handelte sich um einen in Deutschland bekanntesten Aktivisten und Cybermobber, welcher sein Geld damit verdiente, Menschen zu beschuldigen ihm etwas gestohlen zu haben. Oder aber sich ohne fachliche Ausbildung als Betreuer für in Not geratene Mütter ausgab und im Internet mit seinem dafür vorgesehenen Verein Reklame machte. Gerne betonte der Mann welcher sich zu gerne als Diplomingenieur bezeichnete wie er sich für das Kindeswohl engagierte.

Ein Polizist oder Ermittler macht sich in seinem Beruf nicht immer Freunde.

Sowie auch in diesem Fall.

Der Mann kam aus dem Gefängnis, und versuchte die Detektei finanziell zu erpressen,da diese die Machenschaften seiner Geschäfte aufdeckte. Ansonsten würde er diese im ganzen Internet beruflich  ruinieren wollen.

Was er  getan hat

Da Detektei die Hintergründe des Mannes aufgedeckt hat.Auch die  Beamten  welche später gegen den Mann ermittelten ,wurden später im Netz öffentlich als Kooperationspartner der Detektei bloßgestellt.

Wie zum Beispiel: Die Detektei begehe Steuerhinterziehung. Sie sei eine Betrugsfirma, Diebstähle usw.Der Mann hatte wirklich eine glühende Phantasie.Er machte private öffentliche Strafanzeigen gegen ehemalige Opfer die sich zur Wehr setzten.Ebenso gegen Ordnungshüter,Staatsanwälte, Detektei, Richter , Polizeibeamte und andere Organe der Öffentlichkeit welche sich für Recht und Gesetz einsetzen.

Im Prinzip zu belächeln wenn man bedenkt das eine Wirtschaft – Detektei  einen einwandfreien Leumund haben muss ,nicht vorbestraft sein darf und in einem rechtshelfenden Beruf arbeitet, sowie  in den Medien ziemlich bekannt ist.

Nun damit konnte der Erpresser & Stalker – Cybermobber natürlich nicht aufweisen.

Er versuchte in seiner unbeherrschten Wut alle haltlosen Beschuldigungen die bereits vor Gericht gegen ihn erfolgreich gewonnen wurde, immer wieder aufs Neue in seinem Blog einseitig als gelogen darzustellen.

Ein verzweifelter Versuch seinen Verein zu retten, welcher durch Beweise ,gewonnener Gerichtsverhandlungen, Anzeigen, Gegendarstellung der Detektei einen absoluten Schaden erlitten hat.

Da  sich durch die Gegendarstellung der Detektei viele Opfer meldeten.

 

Er stellte selber im Internet öffentliche Strafanträge gegen Richter Polizeibeamte und andere Personen, auch gegen die Detektei, was letztendlich nur belächelt wurde.

Natürlich konnte in mehreren Gerichtsverhandlungen bewiesen werden wie haltlos die Anschuldigungen des Cybermobbers waren über dem im Internet unter anderen von  Dr. Christoph Florange (Arzt, Facharzt für Psychiatrie … – Jameda ein psychologische Gutachten erstellte wurde welches  den Geisteszustand des Cybermobbers in Frage stellte.

Auf seiner Internetplattform und anderen Medien versuchte der Cybermobber auch diesen Arzt und Psychologen welcher vom Gericht bestellt wurde öffentlich bloßzustellen.

Der Cybermobber  auch einige Trittbrettfahrer  betreiben im Internet eigene Plattformen welche natürlich einseitig dargestellt sind.Um sich einen eigenen Namen aufgrund der Vorhergeschenisse zu machen.

Sie denunzieren  den Rechts – Staat, Polizeibeamte, Richter, Opfer, Gerichtsgutachter, welche sich bei Detektei Astrata meldeten.

Darüber müssen Sie sich als Opfer im klaren sein, das es ein unglaublicher Aufwand ist die gegen Sie gerichteten Anschuldigungen,Beleidigungen und Rufschädigungen löschen zu lassen, oder aber die Größe besitzen Mitleid für diese nach Aufmerksamkeit suchenden Kreaturen zu haben,welche in ihrer Kindheit zu kurz gekommen sind.

Detektei Astrata hat nachweisbar für Opfer bei Beratung Aktenzeichen der gewonnenen Gerichtsverhandlungen gegen die Denunzianten um Ihnen zu zeigen wie man vorgeht!

An diesem Beispiel zeigen Ihnen Profis wie man mit Cybermobbern und Erpressern umgeht.

Der Mann und seine Organisation  bekamen etliche Anzeigen, Ankündigungen von Unterlassungsklagen und einstweilige Verfügungen.

Sehr geehrte Damen und Herren, sowie Opfer.

Was sind das für Menschen?

Diese Cybermobber-Stalker?

Wie gehen Sie als Opfer damit um?

Reagieren Sie auf keinen Fall selber, auf deren Aktionen gegen Sie.

Genau das ist es was Stalker, Cybermobber wollen.

Sammeln Sie, und führen ein Stalker – Cybermobber-Tagebuch. Machen Sie Screen Shorts.

Datum, Ort, Uhrzeit.

Die gesammelten Werke wie Bedrohung, öffentliche Bloßstellung,Beleidigungen,Falschdarstellungen über Ihre Person.

Wenn Sie zur Polizei gehen muss Ihre Anzeigenerstattung gegen Stalker, Cybermobber hieb und stichfest sein, sonst kann die Polizei die Zusammenhänge wann Sie durch wen bedroht wurden paragraphenmäßig nicht gegen ihre Peiniger verwenden.

Die Paragraphen welche  letztendlich durch Anzeigen zu einer einstweiligen Verfügung führen sind hier benannt.

Fruchtet alles nichts wird ein hohes Ordnungsgeld oder Gefängnisaufenthalt angeordnet.

http://www.stalking-justiz.de/handlungsmoglichkeiten-fur-betroffene/juristische-moglichkeiten/einstweilige-anordnung/

 

Es ist oft ein sehr langwieriger Weg, indem Sie Nerven und die richtige Unterstützung, sowie Mut benötigen.

 

  • §203 StGB, Verletzung von Privatgeheimnissen – Jurion
    § 185 StGB Beleidigung – dejure.org
    § 204 StGB Verwertung fremder Geheimnisse – dejure.org
    § 201aVerletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen
    § 242 StGB Diebstahl – dejure.org
    § 187 StGB Verleumdung – dejure.org

Das Gesetz gegen Cybermobbing ist noch nicht ausgereift

Sie gehen zur Polizei.

Sie sind hilflos.

Es passiert nichts. Der Datenschutz gibt nicht die Informationen verdächtiger heraus. Der Täter wird geschützt anstatt das  Opfer, denken Sie.

 

Sie müssen überlegen, dass es hierbei um gestörte, kranke Menschen handelt.

In unserem Fall:  Auch die Detektei selber Opfer wurde von Cybermobbing.

Durch diesen bekannten Mann, gegen den sogar psychologische Gutachten über seinen Geisteszustand  vorliegen.

Auch das können wir beweisen!

Sie können noch mehr machen!

Sie  als Opfer können sich gerne hier zu diesem Thema mitteilen.

Auch eine Detektei muss zugeben das Sie beruflich gesehen mit solch lästigen kranken Menschen zu tun hat.

Als Detektei machte Astrata eine Gegendarstellung über die verbreiteten Lügen welche der Cybermobber über Opfer,Detektei und andere öffentliche Organe verbreitete. Da sich viele Opfer auch heute noch melden.

 

Da der Mann bekannt ist, hatte er nun keine Möglichkeiten noch  mehr Opfer für sein Geschäft zu gewinnen,durch die vielen Opfer die sich bereits  meldeten.

Auch wir als rechtsunterstützender Beruf in der BRD mussten auf einmal erkennen wie schwer es ist gegen Cybermobbing und der noch nicht ausgereiften Gesetzeslage gegen solche kranken Menschen vorzugehen. Der Datenschutz rückt nichts raus, somit werden Täter geschützt.

 

Dazu brauchen Sie einen versierten Rechtsanwalt dessen Schwerpunkt Internetrecht ist.

Dieser kostet oft viel Geld was Opfer nicht haben,da man in vielen Fällen zivilrechtlich gegen solche Cybermobber,Internetstalker vorgehen muss.

Aber wir haben erkannt wie in einem Schachspiel wie der Mann auszutricksen war.

Das kommt Sie billiger,wenn sie Ihren Ruf wieder herstellen wollen!

Wir brachten Ihn erfolgreich vor Gericht, wobei er danach mit seinem kranken Denken die Richterin welche ihn verurteilte, im Internet der Urkundenfälschung bezichtigte und diese zwecks Befangenheitsantrags ablehnen wollte.

Auch das wurde belächelnd abgelehnt von den Gerichten, da dieser Mann bereits mehr als bekannt war.

Solche Menschen sind  besessen von einem krankhaften Narzissmus, und einer gestörten Persönlichkeit, welche solchen Kreaturen eine hohe kriminelle Energie verleiht.

Eine Energie  die Tatsachen so zu verdrehen, ohne natürlich dokumentativ etwas in der Hand zu haben von der Gegenpartei, welche ihn verurteilte.

 

Er wollte die Detektei erpressen, denunzieren, ruinieren, und erreichte nur eines damit.

Nämlich das die Detektei einen noch besseren Ruf bekam, eben wegen der schlechten  Publicity welche der Mann in ganz Deutschland hatte!

Da die Detektei zwei  Jahre mit Gerichtsverhandlungen, Anzeigen, einstweiligen Verfügungen zu kämpfen hatte, nahm Sie die Gegendarstellung aus dem Internet heraus. Sie war der Annahme dass der Cybermobber, Internetstalker es endlich begriffen hat, was ein Trugschluss war.

Selbst ein so kranker Mensch hat nichts von einer  Detektei gelernt welche ihn überführt hat,das es doch einfach nichts bringt.

Seine Zeit so zu vergeuden,ständig Gerichtsverhandlungen zu verlieren,Anzeigen,einstweilige Verfügungen zu bekommen,sogar Dokumente im Internet auszustellen und diese nach seinem eigenen Vorstellungen zu verändern.

 

Wegen einstweiliger Verfügungen, Unterlassungsklagen-Ankündigungen  von den Rechtsanwälten der Detektei und anderen Anwälten der Opfer nahm der Cybermobber einige gelogene umgedrehte Tatsachen ohne Beweise haben zu können, aus seinen Internetblog heraus.

Was der Cybermobber aber wirklich vorhatte, zeigten die Reaktionen danach.

Der Mann löschte die Rufschädigung über die Detektei. Um zu zeigen das er reumütig war, in der Hoffnung das die Detektei die Gegendarstellung ebenfalls rückgängig machte.

Er hatte somit  so gut wie gar nichts hetzerisches mehr auf seinem Internetblock gegen die Detektei & bekannter Opfer, und konnte sich als Unschuldslamm darstellen, um eine saubere Weste zu zeigen, was seinen Verein betraf,den die Detektei vernichtend getroffen hatte.Er wollte ja diesen Geschäften weitergehen.

Die Detektei welche ja letztendlich durch diesen Mann neue Kunden bekommen hat, löschte ebenfalls die Gegendarstellung, da man sich ja nicht ständig mit so einem Menschen beschäftigen kann.

Das rechtfertigt nicht die Zeit die man opfert gegen den verhältnismäßig zu groß zu bearbeitenden Zustrom geschädigter Menschen.

Wofür die Detektei bei Opfer für Beratung- Gespräche noch nicht einmal Geld nahm.

Genug Opfer wurden aufmerksam auf diesen Cybermobber. Das war das Ziel was die Detektei erreichen wollte.

Als die Detektei, die auch nur Ruhe haben wollte die Kommentare löschte, kam ein wiederum neuer vorsätzlich geplanter  Artikel des Cybermobbers, oder der Trittbrettfahrer den andere Opfer der Detektei mitteilten.

……-erfolg-gegen-detektei-astrata…. welcher von dem Seitenbetreiber gelöscht wurde.

Auch dort wurde erkannt das es keinen Sinn macht gegen eine Detektei mit guten Leumund und nachweisbaren Erfolgen sich als Trittbrettfahrer einen Ruf zu schaffen um Aufmerksamkeit zu erlangen.

(Link setzen ist rechtlich erlaubt) https://www.anwalt.de/rechtstipps/links-setzen-rechtlich-unbedenklich_050437.html

sofern nicht das Persönlichkeitsrecht von Personen verletzt wird ,welche von Cybermobbern einseitig auf diversen Seiten verbreitet werden.

 

 

 

 

Ein Artikel welcher nur dem Aspekt dienen sollte den in den Abgrund getrieben Cybermobber, in seinem von eigenem Rechtsempfinden zerstörten Image mit einem neuen Schund Artikel zu rechtfertigen.Oder aber seinen Trittbrettfahrern die gewünschte Aufmerksamkeit ebenso zukommen zu lassen,wie es der Haupttäter einst erlangte.Was eine zerstörte Kindheit in späteren Jahren an den Mitmenschen so alles anrichten kann.-)

Als Detektei sagen wir nur: Was stört es die deutsche Eiche wenn die Wildsau sich daran reibt .-)

 

 

Warum macht der kleine Nerd-Cybermobber so etwas?

Um sich als Gewinner darzustellen was natürlich jeder Zeit durch die Detektei als nicht haltbar mit Aktenzeichen und Gerichtsurteil –Unterlassungsklagen-Ankündigungen bewiesen wurde.

Was wir Ihnen damit sagen wollen:

Sie als Opfer sind letztendlich der Gewinner!

Warum ?

Solche Menschen verstecken sich im Hinterhalt hinter einer kleinen Tastatur.

Sie sind so schwach, das Sie die Menschen, welche sie denunzieren, erpressen, bedrohen, beleidigen, nicht persönlich  mit Ihnen  vor der Polizei  unter die Augen treten können.

Sie sind doch der/die böse?

Deshalb werden Sie ja auch von den Buchstaben-Nerds im Internet bloßgestellt.

Denn wären Sie ein Schuldiger, könnte man Sie doch auch offiziell anzeigen.

Das machen die kleinen in ihrer Kindheit gestörten Nerds aber nicht.

Die kleinen Nerds wissen genau das sie damit nicht durchkommen, deshalb gehen Sie das Risiko ein, kriminell Cybermobbing gegen Sie zu betreiben, in der Hoffnung sich tief zu ducken hinter dem Bildschirm ihrer zusammengebastelten Scheinwelt.

Deren mit eingenommenen Mittäter & Trittbrettfahrer , werden sich ebenfalls gegen Sie wenden

Warum?

Solche Menschen haben tiefgreifende Komplexe, bekommen nicht die Aufmerksamkeit die sie sich ihr Leben lang wünschten.

Das Internet bietet nun für die kleinen gestörten Nerds –Cybermobber  zwischen den Nachmittags & Vormittags Sendungen  die Plattform, endlich denen die Ohren voll zu quatschen, die ebenso wenig geistig die hellste Kerze auf der Torte sind wie die Komplexis welche nach Aufmerksamkeit buhlen.-)

Aus Angst machen Cyber – Mobber –Nerds, was warum?

Sie als Opfer besitzen etwas, wo Ihr Peiniger entweder drauf neidisch ist.

Wo sie Erfolg haben, Er/Sie aber nicht.

Angst vor Ihnen, da Sie Ihn/Sie durschaut haben. Dadurch Hass!

Sie  als Opfer ,bekamen die Frau  oder den Mann ab.

Worauf Ihr Cybermobber welcher wütend hinter dem Schreibtisch sitzt, selber scharf war.

Die neusten Schundartikel getrieben von einer haltlosen Märchen und realitätsfremden Welt werden nun von dem Cybermobber gegen Sie erfunden.

Deshalb versucht man Sie ja rufschädigend zu denunzieren.

Um als Internetstalker-Cybermobber hinter einer kleinen Tastatur ebenfalls noch dümmere Menschen gegen Sie zu beeinflussen und schlecht zu reden.

Sie sind letztendlich der/die stärkere.

Cybermobber Stalker sind  zu schwach, da Sie versuchen andere mit ins Boot zu nehmen und gegen Sie zu beeinflussen.

Sie bilden oft regelrecht Organisationen um Ihre Opfer einzuschüchtern.

Sie sind alleine in Ihrem narzisstischen Denken. Nicht in der Lage sich konstruktiv gegen Sie als Opfer durchzusetzen um sich zu wehren.

Deshalb nur der Buchstabenkrieg in der stillen Ecke gegen Sie, was gleich die ganze Welt weiß, was für ein schlechter Mensch Sie das böse Opfer doch sind.

 

Wenn eine Detektei darüber steht was so eine Geisteskoryphäe an Mikroben – Hirn über diese schreibt, können Sie das auch.

Machen Sie das Denken eines Internetstalkers-Mobbers zu Ihrem Vorteil.

In unserem Fall für Sie als Beispiel: Der Mann wollte die Detektei beruflich ruinieren weil er dachte  durch deren Bekanntheitsgrad wäre etwas zu holen! Deshalb die Erpressung, wegen der über ihn herausgefundenen Machenschaften.

Er ist den Staatsanwaltschaften so bekannt das er sich selber für die Detektei zur Einnahmequelle aufgezwungen hat, da er immer wieder deren Namen an die Öffentlichkeit brachte.

Wem glaubt man mehr? Einem nicht vorbestraften Opfer oder einem psychologisch gestörten Internet-Cybermobber?

Wir bauen eine beweisbare Strategie für Sie auf um Ihnen zu helfen.

Leiden Sie nicht unter Ihren Peiniger!

Werden Sie mutig und zeigen der Öffentlichkeit was für ein feiger Mensch Ihr Peiniger ist, mit unserer Hilfe.

Wollen Sie ihren Peiniger loswerden?

Dann bewegen Sie sich und zeigen Rückgrat!

Ja, Nein, oder vielleicht lässt Sie in Ihrem Zustand verweilen. Lässt Sie weiter leiden

Warum wir Ihnen einen Fall aus unserem Alltag schilderten?

Damit Sie sehen als Opfer, das wir uns genau in Sie hinein versetzen können.

Wir spielen Schach mit Ihrem Peiniger.

Ob es Matt wird liegt bei Ihnen.

Sollten sie ein Problem als Opfer haben mailen Sie uns.

Bitte Kopie Ihres Personalausweises beifügen, da auch wir oft von besagten Cybermobbern versucht werden ausgehorcht zu werden was gegen diese momentan gerichtlich vorliegt

Detektei Astrata

Wirtschaft & privat – internationale Ermittlungen

http://www.detektei-astrata.de

 

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Detektei Astrata internationale Ermittlungen. Internethetze, Cybermobbing, Stalking, öffentliche einseitige falsche Bloßstellung, Terroranrufe, Bedrohung! Sie lernen jemanden kennen und erfahren später wen Sie nicht kannten?

  1. Zitat nur einer von vielen Menschen.
    Zitat von: Finanzbeamter am 23. April 2015, 15:15:36
    Ach der Frank Engelen. Der wird doch von der Polizei auch dringend gesucht:
    Scheint ein netter Zeitgenosse zu sein: http://www.vaterlos.eu/gutachter-familienrecht/markus-kilders/
    Zitat
    Herr Engelen befindet sich seit seiner letzten Aktion
    in Dorsten vor einem Mutter+Kind-Heim
    vor der Polizei auf Flucht. Anstatt jetzt seine Aktion, nämlich
    den Säugling aus einem Heim zu holen vor etwa 2 Wochen, der dann von der Polizei und JA zum Heim in Dorsten zurückgebracht wurde, abzubrechen, fuhr
    er vor 2 Tagen wieder nach Dorsten und verlangte lautstark nach der minderjährigen Mutter und Säugling. Er bekam dort von der Polizei Platzverweis, meldete aber dann spontan noch
    telefonisch bei der Polizei eine “Spontandemo” an.
    Schließlich interessierte sich der Chef der Dorstener Polizei für ihn. Anstatt mit ihm zu sprechen, trat Engelen die Flucht an, lief schnell zu seinem LKW und wollte flüchten, doch die Polizei stoppte ihn, zerschlug das Seitenfenster und holte ihn aus dem LKW und fuhr ihn nach Marl in die Zelle. Dort befreite ihn sein Anwalt Herr Lüdecke aus Gladbeck. Dann gestern, er steuerte gegen 17 Uhr seine Wohnung an, sah er zahlreiche Kripoleute vor dem Hause stehen und fuhr unerkannt vorbei. Seitdem ist Frank Engelen auf Flucht und wird jetzt europaweit gesucht. Auch deswegen, weil er noch 60 Tage wegen einer anderen Sache absitzen muss. Um an den Säugling zu kommen, überzeugte er die minderjährige,
    ahnungslosen Mutter damit, dass er der Vormund des Säuglings sein könne und sie eine Vorsorgevollmacht unterschreiben möge. Das wurde dann auch gemacht und Herr Engelen stellte sich daraufhin dem JA Duisburg als Vormund des Säuglings vor und wies außerdem auch auf
    die Vorsorgevollmacht hin.
    Herr Engelen hat hier die junge Mutter falsche Auskunft erteilt. Der Psychologe Herr Kilders hat vermutlich recht mit seiner Diagnose über Herrn Engelen ( F10) .
    Herr Engelen kann kein Vormund eines Säuglings sein ohne
    richterliche Entscheidung und auch die Vorsorgevollmacht greift nicht, weil die Person minderjährig ist. Herr Engelen gab sich als “Familienberater” aus mit einer Kompetenz in juristischen Dingen. Darauf ist die junge Mutter reingefallen.
    Ich habe zig Mal auf ihn eingeredet und versucht ihn zu überzeugen, dass er komplett falsch liegt, aber er war nicht in der Lage seine Perspektive mal zu ändern, auch nicht theoretisch.
    Wer seine perspektivischen Blickrichtung nicht verändern kann, auch nicht als Experiment, der verhält sich tatsächlich
    wahnhaft. Die Diagnose von Herrn Kilders ist meiner
    Meinung nach korrekt. Sein Versuch auch bei der Generalstaatsanwaltschaft in Düsseldorf die Diagnose zu negieren, musste fehlschlagen.
    Herr Engelen hält sich vermutlich jetzt im Ausland auf und
    wird von der Polizei europaweit gesucht.
    Mehr will ich hier nicht schreiben.
    – Strerath –
    Sollte Herr Engelen das hier lesen, so empfehle ich ihn
    sich der Polizei zu stellen und in keinem Fall Widerstand leisten. Sollte er inhaftiert werden, wird man sich noch einmal mit seinen geistigen und psychischen Verfassung beschäftigen.
    — Strerath –
    Der ICD-10 Code F10 steht übrigens für „Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol“

    carola koch

    27. Oktober 2016
    Wird ja Zeit, das mal jemand was unternimmt gegen den Taugenichts „Herr Engelen“ den ich sehr gut kenne/kannte. Dennoch musste ich ernüchternd Feststellen, das meine Menschenkenntnis nochmal überarbeitet werden muss. Kann auch einiges zu dem Herrn zusteuern….

    Sternenhimmel
    9. November 2016
    Hallo, ich könnte auch etwas dazu beitragen

    Meier sagt:
    11. November 2016
    Die Sammelklage werde ich unterstützen gegen Frank Engelen.
    Ich habe bereits der Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft
    interessante Dinge verraten, die nur ganz wenige Menschen
    wissen. Da kommt einiges auf ihn zu, ist zu erwarten. Ich
    will vor allem erreichen, dass sich Frank Engelen nicht mehr
    um Minderjährige kümmern darf. Da sind zu viele Scheußlichkeiten
    passiert, einige davon sind schon auf dieser Seite benannt
    worden. Auch das Jugendamt der Stadt Duisburg, hier die
    Leitung des JA kennt Frank Engelen genau ( Stadtmitte und
    DU -. Rheinhausen ) . Sie haben ihm vor
    langer Zeit sogar eine Therapie empfohlen, die er natürlich
    ausschlug, weil er meine andere seien gestört aber nicht
    er und er angeblich gesund sei. Ich sehe das anders,
    nämlich so, wie ein Markus Kilders aus Krefeld, der Dipl. Psychologe.
    Den Namen und Wohnort des Psychologen habe ich der
    Kripo und StA auch genannt für ihre Ermittlungen gegen ihn.
    Es wäre gut, auch ihn für eine Sammelklage zu gewinnen.
    Für Herrn Engelen sollte in jedem Fall der Umgang und
    Kontakt zu Minderjährigen verboten werden. Zumindest
    solle er Beratungsverbot bekommen. Engelen hat weder
    eine pädagogische, noch eine psychologische Ausbildung,
    er ist ein Dummschwätzer, der sich eher als Hochstapler in diesem
    Bereichen betätigt. Frank Engelen ist in Sachen Jugendhilfe
    und Familienhilfe ausgesprochen dumm. Auch das
    sogenannte „Familientestament“ ist eine juristische Missgeburt,
    Wer darauf reinfällt und sogar noch Geld für solch einen
    Scheiß bezahlt, solle mal einen guten Psychiater aufsuchen
    oder hat offenbar zu viel Geld.

    1. Sternenhimmel sagt:
    14. November 2016
    Hallo ich habe es selbst erfahren das Frank Engelen sich bei mir niedergelassen hat und kein Pfennig bezahlt hat sondern wie ein Pascha rumgesessen hat und mich kommandiert und unterdrückt hat.
    Wenn ich nicht gemacht habe was Frank E. wollte dann hat er Druck bei Behörden über mich ausgeübt oder mich geschlagen. Als ich mich irgendwann wehrte hat er mich wegen Körperverletzung angezeigte.Er wollte mich als schlechte Mutter darstellen er wollte von einigen Damen auch ein Kind wahrscheinlich damit er dann finanziell besser und vor den Behörden da steht. Mir hat er auch solch ein Angebot gemacht aber ich habe das strickt abgelehnt. Dann will er fast jede Frau Heiraten. Mich selbst fragte er auch, aber ich lehnte ab. Ist das Krankhaft???? Dies kommt einen Heiratsschwindler ähnlich oder was meint ihr dazu Leute??? Wenn ich unterwegs war dann rief er an wo ich bleibe er hätte schließlich ein Eis gekauft und er will, das ich jetzt sofort nach Hause komme. Morgens sagte er: Wie du willst jetzt gehen ich will mit dir jetzt Frühstücken obwohl ich keine Lust drauf hatte. Meine Papiere hat er sich auch unter dem Nagel gerissen und bis heute nicht herausgegeben. Er nimmt Gespräche auf, und die gestohlene Post, die er an sich nimmt um das später gegen einen zu verwenden, oder im Internet öffentlich zu machen.
    Ich weiß das viele Leute sehr krank durch Frank E. geworden sind. Ich möchte wirklich alle Damen da draußen warnen nicht auf Frank Engelen herein zu fallen, denn er möchte nichts gutes sondern will euch psychisch zerstören. Weil er alles verloren hat was er einmal gehabt hat wie er jedem anscheinend erzählt. Ich war in seinem Haus gewesen wo man über Müll und Dreck steigen musste. Er lockt seine Opfer über Familenwohl.de oder Lichtblick ev. und lullt dann erstmal die Leute ein um eine Bleibe zu haben und eine blöde die sein Leben finanziert. Und wenn du nicht so funktionierst wie er das will macht er Dich psychisch fertig fängt an zu unterdrücken, schlagen, oder bei Behörden dich noch tiefer in den Dreck zieht. Eine gute Freundin hat erzählt das Frank Engelen in Cämmerswalde wohnt und sich das Haus über Spendengelder finanzieren lässt, wo er Frauen wohnen lassen will, die mit dem Jugendamt Ärger haben.
    Wiederum sagt er aber das Haus hätte der Verein gekauft, aber sagt er das damit er kein Ärger von der Arge bekommt weil er von da Geld bezieht??? Den Vermieter konnte ich leider noch nicht ermitteln aber es soll wohl auch ein Makler da mit drin hängen. Auch über Singelbörsen sucht Frank Engelen sich seine Opfer Vorsicht passt auf euch auf. Frank Engelen schuldet einigen Leuten wohl auch Geld und soll, wenn er Leuten seine Hilfe angeboten hat entweder Geld verlangt haben und wenn die Leute kein Geld hatten meinte er das die Leute Sex mit ihm machen könnten . Ich hoffe wir finden hier noch mehr Leute und können eine Sammelklage machen. Wenn diese nicht so funktionieren bezichtig er diese des Diebstahles und würde das dann öffentlich machen, wie im Internet auf seiner Seite frankengelen wordpress.com zu ersehen ist wo er Privatpersonen und alle möglichen Ordnungshüter öffentlich macht. Das wird nur von seiner eigenen Seite geschildert. Die Wahrheit ist zu erfahren bei den Gerichten, wobei er etliche Gerichtsverhandlungen nicht ohne Grund verloren hat. Die Detektei Astrata hat erfolgreiche gegen seine Machenschaften zwei Gerichtsverhandlungen gewonnen. Sowie einstweilige Verfügungen und anzeigen gegen Frank Engelen und seine Mittäter erwirkt.

    Elke sagt:
    21. November 2016
    Wie der Verein sich Familenwohl nennen kann ist mir schleicherhaft, er hätte den Verein Familienzerstörung nennen sollen . Erpressung und Aufhetzen der Kinder gegen die Eltern scheint bei ihm normal zu sein , Herrn Engelen haben Sie ihre Kinder auch aufgehetzt dann wundert mich nichts mehr. Und rumheulen die betreiben mobbing gegen mich sollten sie unterlassen Bengelchen, sie machen 24 Std am Tag ja nichts anderes und liegen dem Steuerzahler auf der Tasche.Wie wäre es mal mit Arbeit anstatt Hetze? Und ein Mensch sollte wissen wie er sich benimmt. Jedenfalls nicht wie ein Flegel und mit Beleidigungen. Finger weg von Engelen dann sind Kinder für immer weg

    Werner Bendereit
    3. Dezember 2016
    Soweit mir bekannt ist soll sich dieser herr Engelen in Sachsen rumtreiben und versucht dort sein Unwesen zu treiben mit einem Verein unter dem Namen “ Lichtblick eV. “
    Es wird zeit das dieser herr nebst anderen Typen wegkommen !!

    Elke sagt:
    12. April 2017
    https://www.leetchi.com/c/soziales-von-sos-felicitas-nothilfe-fuer-kinder-und-jugendliche ausgebildete fachkraft bietet dort ihre hilfe an damit sozialschwache auch in den genuß der hilfe kommen wird gesammelt

    Michael Landon
    6. Juli 2017
    Aktuell versucht „das Engelen“ sich in Stuttgart bei einer sehr kranken Mutter, die wegen ihrer Krankheit fast alles verloren hat. Er gibt sich als ihr Verlobter aus. Das ist natürlich nur Strategie und auch das Gericht hat dem keinen Glauben geschenkt.
    Sie kapiert nur nicht, dass sie nach einer Einmischung dieses Prozesskaspers noch tiefer in der Scheiße sitzen wird. Themen wie „Sorgerecht“ oder „Umgangsrecht“ rücken in WEITE ferne, wenn solch dubiose Gestalten um sie herum geistern. Schade, dass sie alle Warnungen bzgl. dem „Engel auf Erden“ ignoriert hat

    Kiki 09.08.2017
    Als Antwort auf Elke.
    Eine Freundin von mir ist auch mal an diesen Engelen geraten. Gottseidank ist sie nicht auf diesen Typen hereingefallen. Ich habe für sie recherchiert und bin auf seinen Blog gestoßen. Ein Mensch mit Verstand sieht was der alles für einen Ärger hat mit dem Gesetz. Da ist mit Sicherheit keine Mutter mit ihrem Kind gut aufgehoben. Zudem hat der ja noch nicht mal eine fachliche Ausbildung. Verstehe gar nicht warum der noch immer auf freien Fuß ist. Alleine schon diese ärztlichen Diagnosen dass der wohl Anpassungsstörungen und böse psychologische Probleme hat, wie im Internet veröffentlicht ist. Schizophrenie.

    entsorgte Mutter 07.02.2018
    Von Herrn Engelen und dem Verein Lichtblick e.V sollte man einfach nur die Finger lassen.
    Herr Engelen hat keine Kompetenzen, um Familienberatung zu betreiben. Seine Arbeitsweise ist unüberlegt und impulsiv. Er kann sich teilweise noch nicht einmal die Sachlagen zu den Situation seiner Mitglieder merken. Kritik ihm gegenüber darf man nicht äußern, sonst wird man gleich als psychisch krank dargestellt.
    Er stiftet Mitglieder zum Sozialbetrug an, verschuldet es, wenn Elternteile gar keinen Umgang mehr zu ihren Kindern haben dürfen und bringt Elternteile in Situation, die Behörden dazu bewegen Kinder in Obhut zu nehmen. Zuletzt flüchtete er mit einer 20 jährigen Schwangeren vor Behörden in die Schweiz, wo dann das Neugeborene der Mutter entzogen wurde. Engelen behauptete sogar der Vater zu sein.
    Opfer gibt es genug, aber leider kein Platz zum Austausch darüber.

    Jessica Pohl

    Mir bittet der Verein Lichtblich auch Hilfe an. Allerdings soll ich Fahrtkosten bezahlen.
    Nun weiß ich nicht, o ich das machen soll.
    Was ist dran, an der Sammelklage?
    Kann mir einer helfen?
    Ich habe schon zwei Rechtsanwälte durch. Den ersten habe ich selber gewechselt, der zweite hat das Mandat niedergelegt.
    Meine Kinder vermissen mich so sehr und sich sie

    Michael Landon 13.02.2018

    Es gibt in Deutschland keine Sammelklagen!
    „Was Herr Engelein erzählt, hört sich alles so gut an“ UM GOTTES WILLEN! RENN!!! Es gibt sooooo viele Beispiele, wo er noch mehr zerstört hat! Sobald eine Behörde diesen Namen liest, dann stürzt deine Ausgangslage in den Abgrund!!
    Wie wäre es, wenn wir alle Vereinsmitglieder werden! Also Zuhauf!!! Und dann bei der nächsten Mitgliedsversammlung den bisherigen „Vorstand“ absägen
    Das wäre doch eine super Idee. Was meint ihr, wie schnell da der Schredder von dem „Großmeister der Familienzerstörung“ arbeiten wird?!?!

    Jessica Pohl 12.02.2018

    Was Herr Engelein erzählt, hört sich alles so gut an, aber ich bin total verunsichert wegen diese Schreiben hier.
    Bitte helfen Sie mir, ich brauche eine ehrliche Antwort.
    Liebe Grüße
    Jessi

    detekteiastrata 13.02.2018

    Sehr geehrte Beitragsunterstützerin,
    warum dieses Verhalten nun anderen Menschen auffällt und große Verunsicherung auslöst, kann man an den ausgestellten Psychologischen-Gutachten entnehmen und den Anwaltsschreiben von Rechtsanwalt Haudan -Dr.Florange, Gerichtsgutachter im Internet zu googlen. Selbstverständlich verfügen wir über diese Unterlagen welche wir aber nicht öffentlich ausstellen dürfen. Bei einer Beratung oder Beauftragung hilfesuchender kann man gerne Einsicht erlangen und sich selber überzeugen.

    detekteiastra 13.02.2018

    Hallo Herr Landon,
    das stimmt was Sie sagen bezüglich Sammelklage. Es ist wie immer Auslegungssache .Viele Wege führen nach Rom. Um der Dame ein Beispiel zu nennen: Kurzum mehrere beteiligte können in getrennten Verfahren zusammengelegt werden von dem Richter. Da dieses in den vielen Bundesländern wo benannte Person tätig ist, unter anderem jetzt in der Schweiz wie Informanten berichteten, erschwert es die Sachlage alle Richter alle Anzeigenerstatter-Opfer an einem Tisch zu bekommen, mit allen getrennten Anzeigen, gegebenenfalls Haftbefehlen, Gerichtsverfahren endgültig dingfest zu machen damit benannte Person wieder ins Gefängnis muss, was bekannt im Internet bereits veröffentlicht wurde.
    In Deutschland sind Sammelklagen in der Form der class action nicht zulässig, da dem deutschen Recht eine Gruppenbetroffenheit fremd ist. Jeder Kläger muss seine individuelle Betroffenheit, seinen individuellen Schaden und die Kausalität zwischen beidem darlegen und nachweisen.
    Gemeinsame Prozessführung gibt es in Deutschland daher nur bei der so genannten Streitgenossenschaft, wenn die Kläger hinsichtlich des Streitgegenstandes in Rechtsgemeinschaft stehen oder aus demselben tatsächlichen oder rechtlichen Grund berechtigt sind. Dies sind sie im typischen Fall der class action nicht, da jeder wegen der ihm individuell zugefügten Schäden berechtigt ist, also nicht aus demselben Grund.
    Eine andere Möglichkeit ist die Prozessverbindung nach § 147 ZPO. Dabei kann der Richter mehrere getrennte Prozesse zur gemeinsamen Verhandlung und Entscheidung verbinden, wenn es in allen Prozessen um dieselben Rechts- und Tatfragen geht.

    entsorgte Mutter 12.02.2018

    Der bekloppte Verein hackt sogar Passwörter und Webseiten… aber mit billigen Tricks geben sich wirklich nur Idioten ab.

    contralichtblick 11.02.2018

    Das weiß ich. Allerdings fehlt in der Ermittlung und in der Offenlegung ein sehr wichtiger Punkt, über den verständlicherweise niemand sprechen will. Wer das blickt und vernünftig ist, hält auch besser den Kopf da raus. Man kann nur eindringlich warnen und wer die Warnungen ignoriert, der ist selber Schuld

    Detekteiastra 12.02.2018

    Den Kopf heraushalten bedeutet Freigabe für diejenigen, welche Opfern zu Opfern machen, sprich die Verursacher. Sollte man nicht den wirklichen Opfern helfen?

    entsorgte Mutter 11.02.2018

    Können Sie bitte den Kommentar von „entsorgte Mutter“ löschen? Das GoogleKonto von mir „entsorgte Mutter“, ist gehackt worden und der komplette wordpress Account auch. Natürlich hab ich den Account gelöscht, aber ich möchte meinen Kopf da raus halten und viele wissen, dass das mein Blog war.

    detekteiastra11.02.2018

    Das ist kein Problem.Da sich sehr viele Menschen bezüglich Mail, Hinweise bei uns melden senden Sie uns doch bitte per E-Mail um welchen Beitrag es sich genau handelt.unter info@detektei-astrata.de. Bedenken Sie das Sie durch Ihren Mut Flagge zu zeigen Ihre Bekanntheit auch ohne Löschung eines Beitrages bekannt ist, und das es schon viele Menschen gelesen haben. Benannte Person und seine Hintermänner die auch für ihn seine Artikel im Netz weiter verbreiten, beobachten im Netz genau was geschieht um immer auf der Hut zu sein, das Ihr Unterfangen Opfer zu schädigen nicht an die Öffentlichkeit gerät. Wir sprechen aus Erfahrung!
    entsorgte Mutter 25.12.2017
    Bei den Straftaten fehlt versuchte Anstiftung zum Sozialbetrug und Hausfriedensbruch.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s